Blog

Was ist die Auratechnik/ Aurachirurgie und der Emotioncode?

                        Die Auratechnik sowie der Emotioncode dienen zur Selbstheilung.
                        Jedes Lebewesen besitzt neben seinem physischen Körper auch einen                              feinstofflichen Körper, den Energie- oder auch Aurakörper genannt.                                      Unsere Aura nimmt jede Situation mit den dazugehörigen Emotionen, 

                        Gefühlen etc. auf und speichert diese ab.  Stellt euch einen Computer vor,

                        der alle Programme auf die Festplatte speichert. Und so speichert unser

                        Körper, das heisst jede Zelle und jedes Organ, alle Erfahrungen, Probleme,

                        Traumas in der Aura ab. Treten in unserem Leben Probleme auf, sind dies

                        Blockaden in unserem Aurafeld. Diese schwächen unsere Aura und

                        können körperliche Symptome wie Schmerzen, Allergien, Depressionen,

                        Ängste uvm. verursachen.

                        Solltest du z.B. an Magen- oder Darmbeschwerden leiden, dann prüfe in                            den kommenden Titelbildern, ob dir hierzu ein Thema ins Auge sticht,

                        welches die Ursache für dein Problem sein könnte. Das sind Emotionen,

                        die dein Körper ausstrahlt, Themen/Blockaden, die gelöst werden wollen.

                        Lösen wir diese nicht auf, kann der Körper z.B. mit Schlafstörungen, 

                        Hautirritationen oder Schmerzen reagieren. Ist das nicht spannend?

                        Bereits in der Antike waren die Ärzte scharfsinnige Beobachter des                                      menschlichen Körpers. Sie stellten fest, dass Menschen, deren  Leben von                          einer bestimmten Emotion dominiert wurde, bestimmte körperliche                                      Krankheiten entwickelten. Menschen, die sich betrogen, verlassen oder                              unsicher fühlten, hatten beispielsweise häufig Herz- oder Dünndarm-                                  probleme.

                        Man sagt, dass Menschen, die ihr Leben in Trauer, Reue und Bedauern                              verbrachten, vorwiegend an Lungen- oder Dickdarmerkrankungen litten.
                        Dein Körper ist intelligent, nicht nur dein  Gehirn. Jedes Organ stellt eine                              eigene Intelligenz in deinem Körper dar, die bestimmte Aufgaben erfüllt                              und spezifische Emotionen produziert.

 

                        Menschen, die sich sich nicht unterstützt fühlen, Angst haben, leiden                                  häufig an  Blasenproblemen. Wenn eingelagerte Emotionen gelöst     

                        werden, ist dies als ob man eine Last wegnimmt. Die Klienten verspüren 

                        oft ein Gefühl der Leichtigkeit. Das Finden und lösen eingelagerter       

                        Emotionen, kann einen Unterschied  wie Tag und Nacht bewirken, etwa in 

                        den Gefühlen, dem Verhalten oder den Entscheidungen, die du erzielst.
 

                        Menschen, die sich überfordert oder minderwertig fühlen, haben oft                                    Probleme mit den Drüsen. Es gibt viele Menschen, die nebst dem                                        emotionalen Unwohlsein auch an körperlichen Schmerzen leiden. Häufig                            tragen unsichtbare Emotionen zur Entstehung dieser Schmerzen bei oder                            sind sogar die Hauptursache dafür.

                        Menschen, die oft wütend, zornig , frustriert oder niedergeschlagen sind,                            haben oft Probleme mit der Gallenblase. Und wusstest du, dass wir nebst                            unseren Augenfarbe oder Nasenform auch eingelagerte Emotionen von                              unseren Eltern oder Vorfahren erben können?

 

                        Falscher Stolz bedeutet, dass wir uns selbst in Ablehnung zu anderen                                  Menschen begeben. Dann empfinden wir anderen gegenüber Neid, Groll,                          Hass, Überlegenheit, Wut und Feindschaft. Falscher Stolz ist                                                selbstsüchtig. Er fühlt sich an wie ein Wutausbruch, weil unser Weg   

                        angeblich der beste und einzig richtige Weg sei. Oft ist es schwer, falschen

                        Stolz an sich selbst zu erkennen. Dieser Stolz lässt an den wirklichen und

                        imaginären Verletzungen, die erlitten wurden, festhalten und führt uns zu

                        negativen Gefühlen wie Wut, Frustration und Groll. Lassen wir diese

                        Gefühle zu, behindern wir in Wirklichkeit unseren Fortschritt und verletzen

                        uns selbst. Solcher Stolz erzeugt negative Emotionen, weil er dir nicht

                        erlaubt, zu vergeben und loszulassen.

Back to school?!

                    Tausende Schweizer Studenten leiden unter Depressionen, Angstattacken                           und Schlafstörungen!" Dies stand kürzlich in einer Online-Zeitung und ist                             ein ernst zu nehmendes Warnsignal!
                       Du hast vielleicht die eine oder andere Therapie schon versucht jedoch                               ohne oder mit wenig Erfolg.. Mittels der Auratechnik arbeiten wir gemeinsam an deinem Unterbewusstsein und verändern deine negativen Muster.
So wirst du z.B.:
- besser und ruhiger durchschlafen ​
- motivierter und fokussierter ans Studium gehen und behältst deine Ziele stets vor 
  Augen
- deine Ängste minimieren oder sogar eliminieren

Dies sind nur einige Beispiele für ein  leichteres, glücklicheres und gesünderes Leben.
Die Auratechnik ist eine sanfte Methode mit grosser Wirkung, bei der du stets bei vollem Bewusstsein bist.

                       Was würdest du unten ankreuzen? - Freust du dich auf das Studium?
                       ✔ Ja sehr!
                           Dann gratuliere ich dir! Mach weiter so.
                      ➖  Fragst du dich gerade:
                           - Was soll das Ganze hier?
                           - Mir fehlt zur Zeit die Motivation.
                           - Schaff ich das alles?
                      ✖ Ich mag nicht mehr!
                          - Alles wird mir zu viel!
                          - Ich weiss nicht mehr weiter!
                          - Ich fühle mich ausgelaugt und müde! - etc.

Selbstverletzung

 

Ritzen, Verbrennungen, Bisse etc.

Leider verletzen sich heutzutage viele Teenager mit Schnittwunden, Verbrennungen oder fügen sich sonstige Verletzungen zu. ….Tendenz steigend.

Dies erfolgt durch angespannte Situationen, Stress, sich nicht verstanden oder geliebt fühlen, Leistungsdruck und/oder sonstige Belastungen.

Zum Teil werden Medikamente verabreicht. Dies ist in bestimmten Situationen sinnvoll. Dennoch frage mich, ist dann das Problem auch wirklich gelöst oder pappen wir einfach etwas auf eine ‚offene Wunde‘? Entsteht dann eine Heilung? Was,​ wenn wir die Medikamente absetzen? Wie geht es ihnen dann? Ich bin keine Ärztin und würde auch nie eine Medikation verurteilen. Damit meine ich, dass es auch wichtig ist, dass man die Ursachen ​an den Wurzeln packt und Schritt für Schritt löst.  

Quelle: http://www.spiegel.de/gesundheit/psychologie/selbstverletzung-wenn-jungen-sich-ritzen-a-997039.html

Bewusstsein - Achtsamkeit


Als ich früher Sport getrieben habe, bin ich immer möglichst schnell meine Route abgelaufen. Ich habe  das Rundherum, sprich die Natur, den Himmel, die Farbe des Sees, den Duft, die verschiedenen Blumen etc. nur flüchtig wahrgenommen. Ich überlegte mir schon, was ich nach dem Training noch alles erledigen muss.
Ist dir eigentlich aufgefallen, wie vielfältig unsere Natur ist? Das soll nicht heissen, dass du nun mit den Blumen sprechen sollst. Doch nimmst du die Dinge um dich herum bewusst wahr?
Achte dich das nächste Mal darauf. Es ist unglaublich, wie viel Energie und Kraft wir aus der Natur schöpfen können.

Unsere Kilos…

Beschäftigt dich dein Gewicht? Ständig rumort es im Kopf: Soll ich.., darf ich…, ich würde ja gerne,
aber …, ich müsste, jedoch…., ich habe zu viel auf meinen Rippen.., abnehmen, zunehmen, wieder abnehmen…, etc. etc.

Wir attackieren ständig unser Unterbewusstsein mit diesen Vorwürfen. Das was wir immerzu denken speichert sich in unserem Unterbewusstsein ab. Also in unserem Fall als etwas Negatives, etwas,
das für uns überflüssig ist.

Wir sind nicht frei und tragen diese unnötige Last tagein tagaus mit uns.

Wie ist es wenn du eines Tages aufwachst und dich das alles nicht mehr stresst? Du bist dann frei von diesen negativen Gedanken, ist das nicht genial?

Gewiss ist dies nicht die ‚Greencard‘ zum Schlemmen und sich zur Couchpotato zu mutieren. Widme dich schöneren Gedanken und gehe motiviert ins bewusste Leben.
Nach einer Sitzung fühlst du dich befreiter, entspannter, motivierter und zufriedener.

Interessiert, das Schwergewicht anzupacken und loszuwerden? Dann freue ich mich über deinen Besuch.

Du weisst, der richtige Zeitpunkt ist 'JETZT'. So let's start the journey.                         

Herbstzeit 1

Die Zeit, in der sich die Natur erholt und auf den Winter vorbereitet. Für viele von uns ist der Herbst die Lieblingszeit. Für andere jedoch die schlimmste Saison. Die Bäume verlieren ihre Blätter, draussen wird es kälter und nass. Nebel steigt auf und die Tage werden kürzer. Dies kann zu Frust und schlechter Laune führen. 

Mit Theta Healing oder neu auch mit Auratechnik können wir gemeinsam mehr Schwung und Leichtigkeit in dein Leben bringen.

Profitiere vom 01. Oktober bis ende November 2018 von meinem Herbst-Special.

Herbstzeit 2

 

Der Herbst zeigt sich von seiner schönsten Seite -

goldenes Sonnenlicht, farbige Wälder, raschelnde Blätter, zahlreiche Pilze und herrlich frische Luft. Das dürfen wir in dieser Zeit geniessen. Wie so vieles im Leben ist auch dies von begrenzter Zeit. Die Tage werden kürzer, die Bäume verlieren ihre Blätter, Nebel kommt auf es  wird kälter, nass und unfreundlich.

 

Zeit, um es sich zu Hause gemütlich zu machen. Ein spannendes Buch zu lesen und einen wärmenden Tee zu trinken.

Du findest dies nicht so prickelnd? Nur schon der Gedanke ‚Herbst‘ lässt dich in ein Stimmungstief fallen? Macht sich die sogenannte „Herbst- oder auch Winterdepression“ bemerkbar? Typische Symptome hierfür sind Lustlosigkeit, Müdigkeit und Antriebslosigkeit...

Mit meiner Arbeit unterstütze ich dich, damit du trotz der eher tristen Jahreszeit deine volle Energie ausschöpfen kannst - es darf einfach und leicht sein!

In der Zwischenzeit findest du einige aufmunternde Inspirationen:
 

  • Bewege dich täglich für ca. 30 Minuten: Gehe in die Natur oder ins Fitnesscenter.
    Du wirst sogleich spüren, was dies für positive Auswirkungen auf deinen Körper hat.

  • Höre dir deine Lieblingsmusik an und wenn du magst, singe und tanze dazu.

  • Achte auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung, indem du genügend Obst und Gemüse  isst und Zucker sowie Kohlenhydrate reduzierst.

  • Wie wäre es mit etwas Kreativem wie z.B. zeichnen, malen, kochen, backen, töpfern, stricken, fotografieren?

  • Nutze helle und fröhliche Farben – Rot, Gelb, Orange. Trage Kleidungsstücke in diesen Farben oder dekoriere deine Wohnung mit einigen Accessoires, wie beispielsweise bunten Kissen, Decken, Kerzen, Blumen.

  • Verwende Duftöle oder Raumsprays in frischen Noten wie Zitrone, Orange, Jasmin. Diese sind wahre Stimmungsaufheller.
     

Das Jahr hat sehr gut begonnen und die Tage werden wieder länger...

 

In den Wintermonaten erhält unser Körper nur noch wenig Licht, weil wir wenig Sonne haben und uns nicht mehr so viel im Freien aufhalten. 

Bei einigen von uns entsteht so der Winterblues oder auch die Winterdepression. Um dies zu überwinden, haben wir unsere kleinen Helferlein wie z.B. Medikamente, ungesundes Essen, Alkohol, Fernsehen  etc.

Was konsumieren wir damit? Was tun wir unserem Körper an? Es tut uns für eine kurze Zeit gut und danach? 

Wir überhäufen uns mit unnatürlichen Mitteln, die längerfristig nicht halten was sie versprechen.

 

Biete deinem Winterblues oder deiner Winterdepression die Stirn!

 

Die beste Zeit zum Starten ist  immer ‚JETZT'.                                                                                        

Unsere lieben Vorsätze

Das neue Jahr ist vorbei und wir haben neue Vorsätze gefasst. Voller Motivation finden wir uns in den oft voll gepumpten Fitnesscentern. Es wird tapfer gestrampelt, Gewicht gehoben und geschwitzt.

Zudem nehmen wir uns vor, mehr zu trinken sowie gesünder und ausgewogener zu essen. Das tut unserem Köper und Geist gut. Ein super Vorsatz!

Nach den ersten Bemühungen nimmt die Motivation wieder ab. Wir strecken uns zu Hause hin und warten auf bessere Zeiten.

Willst du wissen wie du diese Vorsätze ohne Stress und voller Motivation weiter durchziehen kann? 

Du weisst, der richtige Zeitpunkt ist 'JETZT'. So let's do it!                                                     

Laila Mounayer

Mindadventure

Morgenhaldenstr. 17

8620 Wetzikon

Tel.   +41 79 771 87 29

Mail  coaching@mindadventure.ch

  © mind adventure 2020, Laila Mounayer